Sortiment

Das Material

Tritan

Ein Kunststoff mit hervorragenden Eigenschaften:
  • BPA-frei
  • sehr stabil
  • nahezu unzerbrechlich
  • wenig Gewicht
  • geruchsneutral
Tritan wird daher sehr gerne für Trinkflaschen verwendet und ist auch im Werbeartikelbereich ein immer häufiger anzutreffendes Material: Material
Tritan

Acryl

Acryl ist ein Kunststoff, der in seiner transparenten Form gerne als Alternative zu Glas verwendet wird. Er kann jedoch auch bunt eingefärbt werden.
Acryl

Bambusfaser

Trinkbecher aus Bambusfaser werden aus diesem schnell nachwachsenden Rohstoff hergestellt. Sie sind dadurch i. d. R. auch biologisch abbaubar.
Bambusfaser

Kunststoff "Made in Germany"

Kunststoff, der in Deutschland oder generell der EU hergestellt wird, unterliegt besonderen Auflagen. Die EU Verordnungen VO 1935/2004 und 10/2011 müssen bei der Produktion eingehalten werden und stellen z. B. sicher, dass nur gesundheitlich beurteilte Substanzen verarbeitet werden.
Made In Germany

Aluminium vs. Edelstahl

Trinkflaschen zum bedrucken aus Aluminium überzeugen vor allem durch ihre Leichtigkeit. Allerdings ist das Material wie auch die häufig vorhandene Innenbeschichtung dieser Flaschen in Kritik geraten.

Optisch wie auch preislich sind sie jedoch sehr attraktiv.

Edelstahl-Trinkflaschen trumpfen gleich mit mehreren Vorteilen auf: Sie sind sehr robust, nehmen Geschmack und Geruch ihres Inhalts nicht auf und können außerdem sogar recycelt werden. Die Preise sind jedoch höher als bei Aluminium-Trinkflaschen.

Optisch ist der Unterschied zwischen Edelstahl und Aluminium kaum erkennbar. Bei einer Gravur erscheint das Logo auf Edelstahl eher dunkelgrau bis goldbraun. Gravuren auf Aluminium sind silbern bis weiß. Quelle: https://trinkflaschen-test.com/ratgeber/das-material-bei-trinkflaschen/#trinkflasche

Was ist BPA?

BPA ist die Abkürzung von Bisphenol A. BPA wird in der Kunststoffproduktion verwendet und ist auch in Weichmachern zu finden. In vielen Kunststoffbehältern ist bzw. war der Stoff daher enthalten. Durch Hitze kann BPA aus dem Kunststoff freigesetzt werden. Die chemische Verbindung steht im Verdacht, in den Hormonhaushalt einzugreifen und ist besonders für Babys und Kinder gefährlich. In Deutschland ist BPA daher seit 1. März 2011 für Babyflaschen verboten.

Bisphenol A verschwindet immer mehr aus den Kunststoffbehältern wie Brotzeitdosen oder Getränkeflaschen. Auch im Werbemittelbereich werden immer mehr BPA-freie Produkte angeboten.

Reinigung

Ob ein Becher oder eine Trinkflasche für die Spülmaschine geeignet ist, wird in der Regel im Produkttext angegeben. Flaschen mit einem schlanken Hals sollten grundsätzlich mit einer Flaschenbürste gereinigt werden, um alle Rückstände des Getränks zu entfernen.

Werden Trinkflaschen mit zuckerhaltigen Getränken ? dazu gehören auch Saftschorlen ? gefüllt, können die Rückstände in der leeren Flasche gerade an warmen Sommertagen schnell anfangen zu gären. Wer keine Zeit oder Lust hat, seine Trinkflasche täglich zu säubern, kann sie nach Gebrauch kurz mit klarem Wasser ausspülen und lagert sie bis zum nächsten Tag im Kühlschrank. So kann die Flasche gut zwei Tage hintereinander benutzt werden. Wer nur Wasser oder Infused Water in seine Trinkflaschen füllt, kann sie mit der Zwischenlagerung im Kühlschrank auch mehrere Tage ohne Reinigung verwenden. Das spart Spülmittel und Zeit.
Reinigung

Wie können Kunststoffbecher und Trinkflaschen bedruckt werden?

Tampon- / Siebdruck

Klassischerweise werden Trinkflaschen und Kunststoffbecher per Tampon- oder Siebdruck mit einem Logo versehen. Die Wahl zwischen den beiden Verfahren wird häufig durch die gewünschte Druckgröße getroffen. Der Siebdruck - insbesondere der Rundum-Siebdruck - kann nahezu um die ganze Flasche herumlaufen. Der Tampondruck bedeckt dagegen nur eine deutlich kleinere Fläche. In ihrer Haltbarkeit unterscheiden sich die beiden Druckverfahren nicht, sie hängt mehr von der Feinheit des Motivs ab. Feine Linien und Elemente laufen früher Gefahr z. B. durch das Waschen des Artikels abzugehen.
Tampondruck
Fine Art Print
Rundum Siebdruck
Fine Art Print Plus

Gravur

Trinkflaschen oder Becher aus Metallen wie Edelstahl oder Aluminium eignen sich ausgezeichnet für eine edle Gravur. Diese Werbeanbringung überzeugt vor allem durch extreme Haltbarkeit: Da bei einer Gravur die oberste Schicht des Metalls abgetragen wird und ein leichtes Relief entsteht, kann sie nicht mehr vom Artikel entfernt werden. Optisch wirkt eine Lasergravur sehr edel, je nach Produkt auch sehr dezent.

Gravuren auf Edelstahl erscheinen dunkel bis goldbraun, auf Aluminium treten sie silbern bis weiß hervor. Farbig lackierte Trinkflaschen können so auch mit einer Gravur auffallend und zugleich dauerhaft veredelt werden.
Gravur auf Aluminium

Digitaldruck mittels Papiereinleger oder IMould

Trinkbecher eignen sich sehr gut für eine auffällige Gestaltung. Um auch Fotomotive abbilden zu können, gibt es zwei Möglichkeiten: Papiereinleger und die IMould-Veredelung. Papiereinleger werden für Becher eingesetzt, die doppelwandig sind und auseinander gebaut werden können. Der Einleger sitzt zwischen den transparenten Wänden und kann nach Belieben bedruckt werden. Er ist allerdings u. U. auch herausnehmbar, die Kunden könnten die Werbeanbringung theoretisch entfernen. Fest mit dem Artikel verbunden ist die IMould-Veredelung. Sie wird direkt in die Maschine eingelegt, die den Kunststoffbecher in Form spritzt. Diese Methode wird bei vielen in Deutschland gefertigten Kunststoffprodukten angeboten.
Digitaldruck mit Papiereinleger
Der Papiereinleger wird zwischen die Innen- und Außenwand des Bechers gelegt.
Digitaldruck IMould Verfahren
Beim IMould-Verfahren wird das bedruckte Trägerpapier direkt mit in die Spritzgussmaschine gelegt und verbindet sich dadurch fest mit dem Artikel.

Personalisierung

Ganz persönliche Geschenke mit aufgedrucktem Namen sind sehr beliebt. Doch die Personalisierung ist bei vielen Druckarten mit so hohen Kosten verbunden, dass sie nicht umgesetzt werden kann. Werden z. B. Trinkflaschen an eine Schule oder einen Kindergarten verschenkt, so macht es jedoch durchaus Sinn, dass jedes Präsent den Namen des kleinen Besitzers trägt. Hier empfehlen wir einen einfachen aber genialen Trick: Planen Sie im Druckmotiv ein großzügiges weißes Namensfeld ein, besonders dann, wenn die Flasche transparent oder dunkel gefärbt ist. Mit wasserfesten Stiften kann so der Name in das Feld eingetragen werden ? von den Eltern oder dem Kind selbst - und schon ist die Trinkflasche mit nur geringem Mehraufwand personalisiert.

Trinkflaschen Accessoires und Extras

Manche Trinkflaschen verfügen über einen speziellen Einsatz im Inneren der Flasche. Dabei handelt es sich oft um Fruchtsiebe bzw. Aromastäbe oder Kühleinsätze. Die Fruchtsiebe können mit Obst wie z. B. Beeren oder Zitronenspalten gefüllt und eingesetzt werden. So wird das Aroma an das Wasser abgegeben. Infused Water ist eine tolle Alternative zu herkömmlich gemischten Saftschorlen.

Im Sommer halten Kühleinsätze die Getränke erfrischend kalt. Die Einsätze können komplett entnommen werden und lagern im Kühlschrank oder im Tiefkühler, bis die Trinkflasche verwendet wird.
Infused Water

Unsere Empfehlung

Trinkflaschen sind besonders im Sommer ein tolles Werbegeschenk. Von Groß bis Klein freut sich jede Zielgruppe darüber. Trinkflaschen mit Logo können zum Beispiel auf Sportveranstaltungen oder auf Messen im Sommer ausgegeben werden. Auch als Mitarbeiter-Geschenk oder Prämie eignen sich hochwertige Exemplare hervorragend. Der Sommer ist zwar der beste Anlass für Trinkflaschen als Werbegeschenke, doch sie werden von vielen Personen das ganze Jahr über genutzt. Dank ihrer Größe können viele Trinkflaschen auch großflächig bedruckt werden, die Werbewirkung ist daher ideal.